Partner:

Sonntag
15. September
2019

FC Vreden – ASV Ellewick, 3:4 (1:4)

FC Vreden – ASV Ellewick, 3:4 (1:4)

Der FC Vreden und der ASV Ellewick lieferten sich ein wahres Torfestival, das schließlich mit 3:4 endete. Der FC Vreden war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der Gastgeber bereits in Front. Jonas Gottszky markierte in der dritten Minute die Führung. Mit einem schnellen Doppelpack (7./11.) zum 2:1 schockte Pascal Gewers die Elf von Hendrik Sahlmer und drehte das Spiel. Für das 3:1 und 4:1 war Benedikt Terbrack verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (15./44.). Nach dem souveränen Auftreten des ASV Ellewick überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand. Mit schnellen Toren von Marcel Terbrack (50.) und Pascal Leifkes (54.) schlug der FC Vreden innerhalb kurzer Zeit gleich doppelt zu. Am Ende nahm der ASV Ellewick beim FC einen Auswärtssieg mit.

Durch diese Niederlage fiel der FC Vreden in der Tabelle auf Platz zehn zurück. Nach dem vierten Spiel in Folge ohne Dreier verliert Vreden im Klassement weiter an Boden.

Der ASV Ellewick ist nach dem Erfolg weiter der Primus der Kreisliga A 1 Ahaus-Coesfeld. Die Angriffsreihe des Gastes lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 18 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Die Mannschaft von Jochen Kloster setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon sechs Siege auf dem Konto. Während der FC Vreden am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) beim FC Oeding gastiert, duelliert sich der ASV Ellewick am gleichen Tag mit der Zweitvertretung von SV Eintracht Ahaus.

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 15.09.2019 um 20:14 Uhr automatisch generiert)