Partner:

Donnerstag
26. Mai
2016

Die Mini Kicker bedanken sich!

Minis_Vredener_Anzeiger_180516

 


Dienstag
24. Mai
2016

Korrektur!!

Der Bericht am Sonntag wurde anhand der Tabelle falsch gedeutet.

Die 2. Mannschaft hat leider die Klasse nicht halten können muss leider auf den Aufstieg von SUS Stadtlohn 2 hoffen, um in die Relegation zu kommen. Sie verlor am Donnerstag gegen den direkten Konkurenten um den Relegationplatz TG Almsick 1:2 und am Sonntag gegen den Tabellen 6. SV Heek mit 1:3. Am letzten Spieltag geht es nochmal beim Meister SUS Legden 2, zum Gratulieren und wünschen dem  SUS Stadtlohn viel Glück bei den Aufstiegsspielen.

 


Sonntag
22. Mai
2016

Die Würfel sind gefallen.

wuerfelDie Saison ist noch nicht ganz zu Ende, aber unsere Herren Mannschaften können schon für die nächste Saison planen.

Die erste Mannschaft hatte sich bereits am letztem Wochenende den Klassenerhalt gesichert und trennte sich heute von GW Lünten die sich auch bereits letzte Woche gesichert haben, schiedlich und friedlich 3:3.

Die 2. Mannschaft hat leider die Klasse nicht halten können muss leider auf den Aufstieg von SUS Stadtlohn 2 hoffen, um in die Relegation zu kommen. Sie verlor am Donnerstag gegen den direkten Konkurenten um den Relegationplatz TG Almsick 1:2 und heute gegen den Tabellen 6. SV Heek mit 1:3. Am letzten Spieltag geht es nochmal beim Meister SUS Legden 2, zum Gratulieren und wünschen SUS Stadtlohn viel Glück bei den Aufstiegsspielen.

Die 3. Mannschaft hat sich nach einer hervorragenden Saison in der Kreisliga D schon rechtzeitig den Platz 3 gesichert. Mit bisher 18 Siegen und nur 7 Niederlagen und bei 54 Punkten kann ihnen niemand den 3. Platz mehr streitig machen. Auch sie treten am letzten Spieltag beim Meister DJK Stadtlohn 3 an zum Gratulieren.

 


Mittwoch
18. Mai
2016

So sehen Sieger aus.

image
Am Pfingstsamstag ging es zum 26. Euregio-Grenzland-Cup nach Wessum.
16 Mannschaften spielten in 4 Gruppen den späteren Turniersieger aus. Teilnehmer waren u.a. Weitmar Bochum, Hertha Zehlendorf Berlin, Findorff Bremen, Borussia Emsdetten, TUS Hiltrup Münster und TuRa Duisburg.
Die JSG Vreden musste sich in der Vorrunde mit Borussia Emsdetten,

 

weiterlesen

 


Montag
16. Mai
2016

Klassenerhalt geschafft.  

Noch zwei Spieltage sind zu spielen, aber nach dem heutigen 6:1 Sieg beim schon feststehenden Absteiger TSV Ahaus und der Punkteteilung zwischen SC Südlohn und FC Oeding ist die Klasse gehalten worden. Super Jungs! Auch SUS Stadtlohn 2 hat heute die Meisterschaft klar gemacht. Dazu einen herzlichen Glückwunsch nach Stadtlohn. 

Die 2. Mannschaft hat noch einen Kraftakt in den letzten 3 Spielen vor sich, um nicht in die Kreisliga D abzusteigen. Nach der 3:1 Niederlage bei Fortuna Gronau steht man aktuell auf einem Abstiegsplatz. Am Donnerstag im direkten Vergleich mit der TG Almsick kann man an die Relegation herankommen.  Jungs haut rein ihr schafft das!!!

 


Donnerstag
5. Mai
2016

Neuverpflichtungen Saison 16/17

buning16_17 marc_van_den_berg16_17Von der SpVgg zum FC Vreden: Buning und van den Berg wechseln zum Nachbarn

Wenn Alexander Buning und Marc van den Berg in der kommenden Saison zum Training ans Sportgelände an die Ottensteiner Straße fahren, werden sie rechts abbiegen statt wie bisher links. Beide wechseln vom Westfalenligisten SpVgg Vreden zum benachbarten A-Ligisten FC Vreden.

„Ich freue mich sehr darüber, dass die beiden zu uns kommen. Wir kriegen zwei Top-Jungs, die ich auch persönlich sehr schätze“, sagt Mahmut Sanli, der ab Sommer gemeinsam mit Jordy Koster das Traineramt beim FC übernehmen wird. Sanli kennt die beiden Zugänge noch aus der Zeit beim ASV Ellewick, wo 2011 gemeinsam der Aufstieg in die Bezirksliga gelang.Buning und van den Berg sind mittlerweile beide 23 Jahre alt, Buning ist im zentralen defensiven Mittelfeld beheimatet, van den Berg hat seine Qualitäten in der Offensive. „Ich gehe natürlich stark davon aus, dass die beiden unserer Mannschaft weiterhelfen werden“, sagt Sanli. Während Buning mit 20 Einsätzen in der laufenden Saison zum Stammpersonal bei der SpVgg zählte, musste van den Berg verletzungsbedingt lange pausieren und stand bislang sechsmal auf dem Rasen.  Bei beiden spielen berufliche beziehungsweise Studiengründe ebenso eine Rolle für den Wechsel wie die Tatsache, dass viele ihrer Kumpels beim FC spielen.

Die Kaderplanung beim FC sei „zu 90 Prozent abgeschlossen“, berichtet Sanli. Mit ein, zwei potenziellen Zugängen sei er noch im Gespräch. Zunächst gilt es für den Aufsteiger von 2014 aber, noch die restlichen nötigen Punkte für den Klassenerhalt einzufahren. mlz_logo

 


Dienstag
3. Mai
2016

Münsterland Zeitung berichtet

IMG_0226

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Montag
2. Mai
2016

SC Südlohn : FC Vreden 0:1

IMG_0222

 

 

Mit einem verdienten Dreier hat sich der FC Vreden mit fünf Punkten vom aktuellen Relegationsrang abgesetzt. Auf schwer bespielbarem Boden waren beide Mannschaften bemüht, Druck aufzubauen. Lagen die ersten Torraum szenen aufseiten des SC, so erspielte sich der FC mit zunehmender Spieldauer ein Übergewicht in Sachen Torchancen. Nach einer halben Stunde holte A-Junior Simon Krandick zum Tor des Tages aus. Marcel Terbrack und Benjamin Schroer hatten ihn im Strafraum freigespielt. Nach dem Seitenwechsel ließ Vreden nicht mehr viel zu verpasste es selbst aber auch, die Entscheidung zu erzwin- gen. So musste Vreden bis zum Schlusspfiff noch zittern. mlz_logo